Kontakt

Aktion Dreikönigssingen

Constanze Groth
Tel.: 0241/4461-39

Sebastian Ulbrich
Tel.: 0241/4461-18

Träger der Aktion

Galerie: Die schönsten Bilder vom Empfang beim Bundespräsidenten

Am 6. Januar 2014 empfing Bundespräsident Joachim Gauck 42 Sternsinger aus dem Bistum Würzburg. Sehen Sie hier die schönsten Fotos von diesem Tag.

Kronen und Gewänder sitzen, die Aufregung steigt – letzte Vorbereitungen vor der Begegnung mit Bundespräsident Joachim Gauck.

42 Sternsinger aus elf Pfarrgemeinden im Bistum Würzburg haben sich auf den Weg nach Schloss Bellevue in Berlin gemacht.

Begleitet wird die Gruppe von Pfarrer Simon Rapp, Bundespräses des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (links), und Prälat Dr. Klaus Krämer, Präsident des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“.

Der Bundespräsident öffnet dem königlichen Besuch höchpersönlich die Türe.

Veronika (15) schreibt mit Kreide den Segensspruch der Sternsinger ans Portal des Schlosses: „Christus mansionem benedicat. Das heißt: Christus segne dieses Haus, auch im Jahr 2014.“

Anschließend lädt der Bundespräsident die Sternsingergruppe ein, ihm ins Schloss zu folgen.

„Ich kann mir keinen besseren Anfang vorstellen als den, den ihr mir bereitet“, begrüßt Joachim Gauck die Sternsinger.

Einige Sternsinger waren mit Posaune, Klarinette, Querflöte und weiteren Instrumenten angereist, um den den Gesang musikalisch zu begleiten.

In einem Anspiel stellen die Sternsinger den inhaltlichen Schwerpunkt der diesjährigen Aktion vor: es geht um Flüchtlingskinder.

„Ich würde auf der Flucht eine Decke mitnehmen, damit ich nicht frieren muss“, sagt Nina und hält eine Decke in die Höhe.

Passend zum Thema kommt die persönliche Spende des Bundespräsidenten einem Schulprojekt im Flüchtlingslager Dzaleka im diesjährigen Beispielland Malawi zugute.

Auch zahlreiche Medienvertreter verfolgen mit Stift, Kamera und Aufnahmegeräten den Sternsingerempfang.

Beliebtes Souvenir der Sternsinger vom Empfang: ein Autogramm des Bundespräsidenten...

... und natürlich ein Erinnerungsfoto mit dem wichtigsten Mann im Staat.


Fotos: Ralf Adloff / Kindermissionswerk