PROJEKTE > Mittel- und Osteuropa

Mittel- und Osteuropa

Die wirtschaftlichen, politischen und sozialen Entwicklungen in Mittel- und Osteuropa wurden im Jahr 2014 von der schweren Ukraine-Krise überschattet. Bedingt durch die kriegerischen Auseinandersetzungen im Osten des Landes stieg die Zahl der Binnenflüchtlinge in der Ukraine unaufhörlich an. Ihre Unterbringung und Versorgung stellte nahezu alle Diözesen des Landes vor große Herausforderungen. Die Lage sowohl der griechisch-katholischen Kirche (byzantinischer Ritus) als auch der römisch-katholischen Kirche (lateinischer Ritus) in der von Russland annektierten Krim und in der von prorussischen Separatisten kontrollierten Ostukraine war und ist äußerst schwierig.

Unter den Auswirkungen der Ukraine-Krise litten im erheblichen Maß auch die Nachbarländer. Der Verfall des russischen Rubels führte zu einer Verschärfung der Wirtschaftskrise. Arbeitslosigkeit und soziale Not nahmen zum Teil dramatische Ausmaße an. Dadurch standen noch weniger Ressourcen zur Verfügung, um die vielfältigen sozialen Missstände zu bekämpfen, unter denen die Kinder am meisten leiden. Die ohnehin schon arme Bevölkerung musste und muss täglich ums Überleben kämpfen. Schwerpunkte der Projektarbeit lagen daher bei Betreuungs-, Bildungs-, Pastoral- und Erholungsangeboten für Kinder aus armen und benachteiligten Verhältnissen sowie für Waisenkinder und Kinder mit Behinderung.


Moldawien – Ferienprogramm

Sommerferienprogramm für benachteiligte Kinder in Moldawien 
...mehr
 

Moldawien – Kinder mit Brandverletzungen

Psychologische Betreuung für traumatisierte Kinder mit starken
Verbrennungen in Chisinau 
...mehr
 

Polen – Kinderheim

Anja und ihre kleine Schwester haben im Kinderheim in Kattowitz/Polen ein sicheres Zuhause gefunden 
...mehr
 

Russland – Babyhilfsfonds

Ein Zuhause für Kinder in Westsibirien 
...mehr
 

Ukraine – Kinderkrankenhaus

Im Kinderkrankenhaus Nr.16 in Charkow/Ukraine werden jährlich 5.500 Kinder behandelt 
...mehr