Home > Aktuell > Die gute Nachricht

Die gute Nachricht

Jestetter Schüler unterstützen Wiederaufbau eines Kindergartens in Mosambik

„Im Religionsunterricht reden wir immer wieder darüber, wie es ärmeren Menschen geht“, erzählt die Sechstklässlerin Nelly aus Jestetten. Um nicht nur darüber zu sprechen, sondern auch zu helfen, beschloss die Religionsklasse, zuhause und in der Nachbarschaft anzupacken. Zwei Wochen lang halfen die Schüler bei der Gartenarbeit oder im Haushalt und nahmen so 170 Euro ein, die sie nun dem Kindermissionswerk spendeten. Mit dem Geld soll der Wiederaufbau eines Kindergartens in Imbuho / Mosambik unterstützt werden, der während des Bürgerkriegs in dem südafrikanischen Land zerstört worden war. Schwester Alfoncia, Leiterin der Einrichtung, bedankte sich in einem Brief persönlich bei den Kindern. „Toll, dass wir einen direkten Kontakt ermöglichen können und die Schüler konkret hören, wo und wie ihre Spende Gutes tut“, sagt Religionslehrer Matthias Bauer. „Das Bild von der Ruine der Missionsstation hat uns sehr beeindruckt. Einerseits erschreckend, welche Zerstörung hier seinerzeit gewirkt hat. Andererseits aber auch voller Hoffnung, denn statt Ruinen wird es bald ein wieder aufgebauter Ort der Begegnung sein.“ Foto: Matthias Bauer