Home > Aktuell > Die gute Nachricht

Die gute Nachricht

„Wir werden weiter unbequem bleiben!“

„Sie haben vielen jungen Menschen Hoffnung gegeben. Vielmehr noch, sie haben sie in ihrer Not nicht alleine gelassen.“ Mit diesen Worten ist die Nichtregierungsorganisation Don Bosco Fambul in Sierra Leone mit dem Journalistenpreis 2015 des Landes ausgezeichnet worden. Die von dem deutschen Ordensbruder Lothar Wagner (Bild) geleitete Organisation setzt sich erfolgreich gegen den Kinderhandel und Prostitution ein. Neben der mobilen Straßensozialarbeit unterhält sie ein stationäres Rehabilitationszentrum für ehemalige Straßenkinder, zwei Jugendzentren, ein Mädchenhaus, eine landesweite Kinder- und Jugendtelefonberatung und viele weitere Angebote für Jungen und Mädchen in Not. „Die Ehrung gibt uns eine wichtige Anerkennung unserer Arbeit und zugleich Ansporn, unsere Hilfe für junge Menschen in Zukunft zu erhöhen", sagte Bruder Lothar bei der Ehrung. Gleichzeitig versprach er: „Wir werden weiter unbequem bleiben und für die Rechte der Kinder eintreten!“ Das Kindermissionswerk arbeitet seit vielen Jahren mit Don Bosco Fambul zusammen, zuletzt bei der Bekämpfung der Ebola-Epidemie. Foto: Projektpartner

Verwandte Artikel

Sierra Leone – Telefonberatung

Die Don Bosco Telefonberatung in Sierra Leone hilft Kindern und Jugendlichen rund um die Uhr 
...mehr
 

„Wir sind am Limit unserer Kapazitäten“

Salesianerbruder Lothar Wagner über seine Arbeit mit Straßenkindern und die neuen Herausforderungen seit dem Ebola-Ausbruch in Sierra Leone  
...mehr